Saubere Produktion

Unser Ziel ist es, die Umweltwirkungen unserer Papierprodukte während ihres gesamten Lebenszyklus kontinuierlich zu verringern. Unser Papier wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, ist recyclingfähig und biologisch abbaubar und wird so weit wie möglich unter Einsatz von Bioenergie hergestellt.

Der Schlüssel zu Nachhaltigkeit von Papier während des gesamten Lebenszyklus sind gut geführte Produktionsanlagen. Wir investieren daher in Wartung und Prozessverbesserungen, um die Umweltleistung unserer Papierfabriken kontinuierlich weiter zu optimieren.

 

Ressourceneffizienz - ein Eckpfeiler von UPM

Von Natur aus nachhaltig

In unseren Fabriken kommen die besten verfügbaren Techniken (BVT) zum Einsatz, um eine effiziente und nachhaltige Papierherstellung zu gewährleisten. Wir setzen Rohstoffe, Energie und Wasser so sparsam wie möglich ein und streben danach, Luft- und Wasseremissionen zu minimieren. Wir haben alle erforderlichen Managementsysteme eingerichtet, um die Herstellung von sicherem, qualitativ hochwertigen Papier laufend weiter zu verbessern.

 

Umwelterklärungen unserer Papierfabriken (EMAS)

Alle europäischen Papierfabriken von UPM sowie die Papierfabrik Changshu in China sind nach dem Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) der EU zertifiziert. Hierbei handelt es sich um ein freiwilliges System zum Umweltmanagement für Unternehmen und andere Organisationen zur Verbesserung, Beurteilung und zur jährlichen Berichterstattung ihrer Umweltleistung.

 
Augsburg, Deutschland    EN, DE   Kymi, Finnland    EN, FI
Caledonian, UK    EN   ​Nordland, Deutschland    DE
Changsu, China    EN, CHN   Plattling, Deutschland    EN, DE
Chapelle Darblay, Frankreich    EN, FR   Rauma, Finnland    EN, FI
​Ettringen, Deutschland    EN, DE   ​Schongau, Deutschland    EN, DE
Hürth, Deutschland    EN, DE   ​Shotton, UK    EN
​Jämsä River Mills, Finnland    EN, FI   Steyrermühl, Österreich    ENDE
​Kaukas, Finnland    EN, FI   ​Tervasaari, Finnland​​    ENFI
               
 
 

Clean Run unterstützt Umweltleistung und Umweltbewusstsein

Die interne „Clean Run“-Kampagne zielt darauf ab, die Umweltauswirkungen der betrieblichen Tätigkeiten von UPM zu verringern und die Umweltleistung und das Umweltbewusstsein sowie das Risikomanagement gegenüber dem derzeitigen Niveau zu verbessern.

Im Rahmen der seit 2011 in den Zellstoff- und Papierfabriken laufenden Initiative können umweltrelevante Tätigkeiten in den Werken proaktiv gemanagt werden. Das in allen Zellstoff-und Papierfabriken eingeführte Berichterstattungssystem ermöglicht die konsequente Verfolgung von betrieblichen Abweichungen und Dokumentation von Umweltbeobachtungen.

Zusammen mit einem verbesserten Informationsaustausch haben interne Clean Run-Audits uns bei der Ermittlung von Entwicklungsbedarf und entsprechender Best Practices unterstützt. Nach Umsetzung aller Maßnahmen wird die Clean Run-Denkweise allmählich zu einem selbstverständlichen Bestandteil des Tagesgeschäfts.