UPMPaper

Betriebswirt/in (BA)​​ - Bachelor of Arts

​Tätigkeitsspektrum/Einsatzbereiche

Betriebswirte (BA) übernehmen als Fachkräfte in mittleren Führungsebenen planende, disponierende, informierende und kontrollierende Aufgaben in allen Bereichen der Wirtschaft und Verwaltung. Aufgrund ihrer Ausbildung, bei der sie außer dem Abschluss als Betriebswirt eine Ausbildung zum Industriekaufmann oder zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung absolvieren, besitzen sie Kenntnisse und Fertigkeiten, die sie befähigen, verantwortliche und selbstständige Funktionen auszuüben.

Voraussetzungen

  • Interesse an Mathematik und Deutsch
  • gute Englischkenntnisse
  • Spaß am Planen, Organisieren und Analysieren
  • Unternehmergeist
  • EDV-Kenntnisse

Ausbildung

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und umfasst sechs Semester, aufgeteilt in zwölf Wochen im Ausbildungsbetrieb und zehn Wochen an der Berufsakademie. Nach Abschluss des Grundstudiums nach dem vierten Semester erfolgt die staatliche Prüfung zum Industriekaufmann bzw. zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung. Im Aufbaustudium, den letzten beiden Semestern, entscheidet sich der Studierende für Vertiefungsfächer. Die Ausbildung gliedert sich somit in einen praktischen Teil, in dem im Ausbildungsbetrieb praktisches Wissen aus dem gesamten kaufmännischen Bereich vermittelt wird und in einen theoretischen Teil an der Berufsakademie, in dem das theoretische Hintergrundwissen unterrichtet wird. 

Perspektiven/Entwicklungsmöglichkeiten

Die Einsatzgebiete der Betriebswirte (BA) sind so vielfältig wie die kaufmännischen Aufgaben in einem Industriebetrieb. Nach erfolgreichem Studium können sie verantwortungsvolle Aufgaben für ein Sachgebiet, z. B. im Bereich Marketing, Verkauf, Einkauf, Buchhaltung, Controlling oder Personalwesen übernehmen. Sie sind verantwortlich für die Erfüllung der dort anfallenden Aufgaben unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Mit Unternehmergeist sind sie ständig auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten, um die Leistungsfähigkeit des ganzen Unternehmens zu steigern. Viele Kenntnisse und Fertigkeiten, die zu spezialisierten Tätigkeiten oder in führenden Positionen benötigt werden, lassen sich nach der Ausbildung im Rahmen von Weiterbildungsprogrammen erwerben. Wollen sie sich weiterqualifizieren, steht ihnen auch die Möglichkeit offen, berufsbegleitend ein Aufbaustudium zu absolvieren.