Papier ist Biofore

UPM übernimmt eine Vorreiterrolle bei der Integration der Bio- und Forstindustrie. Unser Ziel ist es, in allen Bereichen mehr aus weniger herzustellen. Dafür steht Biofore.

Papier ist ein echtes Biofore-Produkt: es wird aus einem erneuerbaren und wiederverwertbaren Rohstoff hergestellt und ist während seiner gesamten Lebensdauer nachhaltig.

 

Papier ist ein wirkliches Biofore-Produkt

Papier und Print sind schon seit mehr als 2000 Jahren ein wichtiges Kommunikationsmedium. Sie regen die Kreativität an und wecken den Wissensdurst. Mit seiner jahrtausendelangen Geschichte ist Papier aus unserem Alltag nicht wegzudenken.

UPM hat hart daran gearbeitet, immer wieder neue innovative Papierprodukte zu entwickeln, welche die sich verändernden Bedürfnisse der Nutzer erfüllen und den Umweltstandards entsprechen. Als weltweit größter Verarbeiter von Altpapier in der grafischen Industrie könnte UPM Paper mit dem im Laufe eines Jahres eingesetzten Papier fast drei Mal das Empire State Building füllen.

Ein Beispiel des Biofore-Engagements für Nachhaltigkeit und sparsamen Ressourceneinsatz ist die Zeitschrift The Economist: Bei der Produktion des Papiers für dieses Magazin konnten wir im Zeitraum von 1992 bis 2012 den Wassereinsatz um 35 % und das Abfallaufkommen und die Kohlendioxidemissionen um 90 % senken, während der Einsatz zertifizierter Fasern auf 100 % gesteigert wurde. Ein weiteres gutes Beispiel für unsere Biofore-Leistung auf Werksebene ist die Papierfabrik UPM Shotton in Großbritannien, die 90 % ihrer Produktionsabfälle wiederverwertet oder recycelt.

 

Der Lebenszyklus von Papier

 

Links zum Thema