Nachhaltige Forstwirtschaft

Wälder sind die wichtigste Rohstoffquelle für UPM. Daher ist es für unser Unternehmen oberste Priorität, die Grundsätze nachhaltiger Forstwirtschaft zu befolgen. Wir fördern eine gute forstwirtschaftliche Praxis und stellen sicher, dass wir die Herkunft des von uns verarbeiteten Holzes vollständig kontrollieren können.

Altpapier ist ein wichtiger Rohstoff für die Papierherstellung. Dennoch ist die Verwendung frischer Fasern für den Papierkreislauf unverzichtbar, da Holzfasern nur einige Male recycelt werden können, bevor sie für die Papierherstellung zu kurz und brüchig werden.

 

Holzherkunft

UPM hat Systeme zur Überprüfung der Holzherkunft eingerichtet. Einzelheiten dazu finden Sie bei den Zertifizierungen der jeweiligen Werksstandorte. Diese Erklärungen bestätigen unsere Verpflichtung zur Einhaltung der EU-Holzhandelsverordnung (EUTR – European Union Timer Regulation).

Wir bieten Ihnen ein umfassendes Sortiment an FSC®- und PEFC™ -zertifizierten Papieren. Forstzertifizierung ist ein hervorragendes Instrument zur Förderung nachhaltiger Forstwirtschaft. Im Jahr 2015 waren 85 % aller bei UPM zur Papierherstellung eingesetzten Fasern zertifiziert.

Unser Ziel ist es, bis 2030 Holzfasern ausschließlich aus zertifizierten Quellen einzusetzen. Außerdem streben wir an die 100%ige Abdeckung durch Chain-of-Custody Systeme kontinuierlich beizubehalten.

 

UPM Biodiversitätsprogramm

 
 

Links zum Thema