Erneute Auszeichnung für „Biodiversity in Good Company” im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Press Release 05.12.2017 00:00 UTC

„Biodiversity in Good Company“ wurde in diesem Jahr erneut von der Jury der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Initiative ist ein Zusammenschluss von inzwischen 28 Unternehmen (Stand September 2017), die sich für den Schutz der biologischen Vielfalt stark machen.

 Im Sinne dieses Ziels richtet der Verein seine Aktivitäten darauf aus,

- die Handlungsmöglichkeiten der Wirtschaft praxisnah mit zu entwickeln,

- unternehmerisches Biodiversitätsmanagement zu verbessern und voneinander zu lernen,

- mit gutem Beispiel voranzugehen und durch gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit für das Thema zu sensibilisieren sowie

 - national und international den Dialog mit Politik und Gesellschaft zu pflegen.

Dazu Dr. Stefanie Eichiner, Manager, Environmental Market Support CE, UPM Paper ENA, und Vorstandsvorsitzende des gemeinnützigen Vereins „Biodiversity in Good Company“: „Die wiederholte Auszeichnung zeigt, dass die Initiative das leistet, wofür sie angetreten ist: Sie gibt Unternehmen konkrete Werkzeuge, wie sie selbst Verantwortung übernehmen und zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen können.“

UPM als eines der Gründungsmitglieder verfolgt unternehmensweit einen nachhaltigen Ansatz. Dazu gehören eine ökologische Wertschöpfungskette aller Produkte über die gesamte Lebensdauer, vom Wald bis hin zum Recycling. UPM setzt auf nachwachsende Rohstoffe aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und bei der Papierherstellung kommt so weit möglich Bioenergie zum Einsatz.

„Ob erste Schritte für mehr Naturnähe des Werksgeländes oder effektive Maßnahmen zum Schutz von Arten und Lebensräumen in der Wertschöpfungskette – die Auszeichnung bestätigt, dass im Netzwerk 'Biodiversity in Good Company' das geballte Know-how der Mitgliedsunternehmen in der deutschen Unternehmenslandschaft seit Jahren erfolgreich zur Anwendung kommt“, so Stefanie Eichiner, die am 9. November 2017 als Vorstandsvorsitzende wiedergewählt wurde.