Paul & Co erneut zum besten Zulieferer gewählt

05.07.2016 11:00 UTC

Der deutsche Zulieferer von Papierhülsen wurde von UPM bereits zum zweiten Mal in Folge zum besten Zulieferer gewählt. Durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Kunde und Zulieferer werden eine hohe Produktqualität und verlässliche Lieferwege gewährleistet.

 Paul & Co, Zulieferer für Papierhülsen, zum besten Zulieferer im Bereich Verpackung 2016 ernannt. Christoph Schmitt (links) und Frank Bruns mit der Urkunde. Rechts im Bild: Sales Manager Herbert Nowak. 

Paul & Co, Hersteller von Papierhülsen mit 12 Produktionsstätten in Europa und Asien, wurde von UPM Paper ENA und UPM Paper Asia bereits das zweite Jahr in Folge zum besten Zulieferer ernannt. Frank Bruns, Purchasing Manager bei UPM, überreichte Christoph Schmitt, Research and Development Manager bei Paul & Co, die Auszeichnung im Juni auf der „drupa“-Messe in Düsseldorf.

Die Auszeichnung war zwar für beide Seiten keine ganz große Überraschung, jedoch nach Wiederholung des hohen Standards des letzten Jahres ausgesprochen erfreulich.  „Paul & Co ist ein Familienbetrieb, in dem die Zufriedenheit der Kunden groß geschrieben wird. Das spiegelt sich in allen Geschäftsbereichen wider, sodass das Unternehmen sehr gute bis hervorragende Ergebnisse bei Supply Chain Management, Qualitätssicherung, Kundendienst und technischem Support erzielen konnte“, so Bruns.  

Bei Paul & Co kennt man die Anforderungen von Papierherstellern. „Wir besitzen zwei Papierwerke und wissen daher aus erster Hand, dass jede Hülse am Roller ruhig und vollkommen unauffällig laufen muss“, erklärt Schmitt. „Wir legen großen Wert aufs Detail, damit unsere Produkte von gleichbleibend hoher Qualität sind.“

UPM führt regelmäßig Audits seiner strategisch besonders wichtigen Zulieferer durch. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Arbeitsabläufe und Zusammenarbeit möglichst reibungslos verlaufen, und dass die ISO-Norm 9001 eingehalten wird. „Dieses Jahr haben alle geprüften Zulieferer ihre Leistung verbessert“, fügt Bruns hinzu.

Das Feedback, das mit den Audits verknüpft ist, hilft Zulieferern, sich weiter zu verbessern. So hat Paul & Co unter anderem das Feedback zur Produktion umgesetzt. „Wenn wir positives Feedback zur Produktion von Papierhülsen für UPM bekommen, dann geben wir es natürlich an die Mitarbeiter weiter, die etwas zum Erfolg beigetragen haben. Sie stehen nicht in direktem Kundenkontakt, wodurch es für sie umso wichtiger ist, zu erfahren, dass ihre Arbeit als hochwertig bewertet wird. Außerdem können wir gemeinsam überlegen, welche Aspekte weiter optimiert werden könnten. Wir sind davon überzeugt, dass so die Motivation steigt, dem ‚eigenen‘ Kunden Produkte zu liefern, die seine Erwartungen nicht nur erfüllen, sondern sogar übertreffen. Das ist für unsere Kundenbeziehungen sehr wichtig”, so Schmitt.


Verfasst von: Helen Moster