UPM verkauft das Werk Schwedt an die LEIPA Georg Leinfelder GmbH

Press Release 26.04.2016 07:00 UTC

(UPM, Helsinki, 26. April 2016, 9:00 EET) - UPM hat eine Vereinbarung zum Verkauf des UPM Werkes Schwedt samt entsprechender Anlagen an LEIPA unterzeichnet, mit dem Ziel der Umwandlung des Standorts zur Herstellung von Liner Produkten. Die etwa 240 Mitarbeiter des UPM Werkes Schwedt werden von LEIPA übernommen und die bestehenden Beschäftigungsverhältnisse werden fortgeführt. Der Verkaufspreis beträgt 70 Millionen Euro. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden.

Als Bestandteil der Transaktion haben die Vertragsparteien die Auftragsfertigung für Zeitungsdruckpapier für eine Übergangsphase bis längstens Ende 2017 beschlossen. Die Produktionskapazität des Werkes liegt jährlich bei 280.000 Tonnen Zeitungsdruckpapier.

LEIPA wird den Standort zur Herstellung von Liner Produkten umwandeln. Die geplante Produktionskapazität würde jährlich bei etwa 450.000 Tonnen Liner liegen.

"Diese Transaktion versetzt UPM und LEIPA in die Lage, ihre jeweiligen Geschäftstätigkeiten den Marktbedürfnissen besser anpassen zu können. LEIPA ist ein etabliertes und erfolgreiches Unternehmen in der Liner-Branche", sagt Winfried Schaur, Executive Vice President, UPM Paper ENA. 

"Die Verhandlungen mit LEIPA verliefen in einer guten Atmosphäre und wir denken, dass die Transaktion vorteilhaft für die Mitarbeiter und ihre zukünftige Beschäftigung an einem umgewandelten Standort ist", so Winfried Schaur.

UPM wird auch künftig Zeitungsdruckpapier an den Standorten Chapelle, Kaipola, Hürth, Schongau, Shotton und Steyrermühl produzieren. 

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
UPM Paper ENA, Kontakt für die Medien: Klaus Kohler, Manager Stakeholder Relations, klaus.kohler@upm.com, Tel. +49 821 3109-225
LEIPA Kontakt für die Medien: Nenad Nemarnik, LEIPA Group GmbH, Director Marketing &  Sales Coordination, nenad.nemarnik@leipa.de, Tel. +49 160 2548278

UPM, Media Desk 
9.00-16.00 EET
tel. +358 40 588 3284 
media@upm.com

UPM Schwedt
UPM Schwedt produziert jährlich etwa 280.000 Tonnen Standard-Zeitungsdruckpapier. Im Nordosten Deutschlands gelegen beschäftigt das Werk etwa 240 Mitarbeiter.

UPM Paper ENA
UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren für die Bereiche Magazine Publishing & Advertising, Merchants, Home & Office sowie Newspaper Publishing. Die hochmodernen und nachhaltigen Papiere werden in Produktionsstätten in Finnland, Deutschland, UK, Frankreich, Österreich und den USA hergestellt. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 9.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter: www.upmpaper.de

UPM
UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen: UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Paper Asia, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.600 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - www.upm.com

Folgen Sie uns online unter: Twitter | LinkedIn | Facebook | YouTube | Instagram

Leipa Group GmbH
Die LEIPA Georg Leinfelder GmbH ist Bestandteil der LEIPA GROUP. Derzeit produziert der Firmenverbund der LEIPA Gruppe jährlich etwa 900.000 Tonnen grafische Papiere und Verpackungsmaterialien an den Standorten Schwedt und Schrobenhausen mit nachhaltigen und umweltfreundlichen Herstellungsprozessen. Im Jahr 2014 beschäftigte der mittelständische Familienbetrieb 1.450 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von etwa 650 Millionen Euro. www.leipa.de